Live webinar
Mi, 16 September, 19:00 Uhr Berlin

Einlagenverorgung

Referent: Prof. Dr. med. Dipl. oec. Bernhard Greitemann

LIVE WEBINAR Wed 16 Sep, 07:00 PM Berlin

  Days
:
   Hours
:
   Minutes
:
   Seconds
Jetzt registrieren

Sie müssen eingeloggt sein, um das Webinar ansehen zu können.

Um sich für ein Webinar anzumelden, müssen Sie als Teilnehmer auf unserer Webseite registriert sein. Falls Sie bereits ein Kundenkonto haben, loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie noch kein Kundenkonto haben, registrieren Sie sich bitte. Die Registrierung ist komplett kostenfrei und dauert nur wenige Minuten.

Kostenfreie Registrierung

Add the webinar to your calendar

andere Zeitzonen

Andere Zeitzonen

Course date in other time zones

Los Angeles, USA

16 Sep 2020, 10:00 AM

New York, USA

16 Sep 2020, 01:00 PM

London, United Kingdom

16 Sep 2020, 06:00 PM

Berlin, Germany

16 Sep 2020, 07:00 PM

Bucharest, Romania

16 Sep 2020, 08:00 PM

Moskow, Russian Federation

16 Sep 2020, 08:00 PM

Islamabad, Pakistan

16 Sep 2020, 10:30 PM

New Delhi, India

16 Sep 2020, 10:30 PM

Bangkok, Thailand

17 Sep 2020, 12:00 AM

Hanoi, Vietnam

17 Sep 2020, 12:00 AM

Beijing, China

17 Sep 2020, 01:00 AM

Philipines

17 Sep 2020, 01:00 AM

Kuala Lumpur, Malaysia

17 Sep 2020, 01:00 AM

Singapore

17 Sep 2020, 01:00 AM

Taiwan

17 Sep 2020, 01:00 AM

Hong Kong

17 Sep 2020, 01:00 AM

Sydney

17 Sep 2020, 03:00 AM

Einlagenverorgung

Prof. Dr. med. Dipl. oec. Bernhard Greitemann

Lernziel:

  • Grundlagen und Prinzipien der Einlagenversorgung
  • Welche Einlage für welche Indikation?
  • Neue Therapieansätze und Produkte
  • Die neue Broschüre des BVOU zur Einlagenversorgung


Referent

Prof. Dr. med. Dipl. oec. Bernhard Greitemann

Prof. Dr. med. Dipl. oec. Bernhard Greitemann, ist seit 1994 Ärztlicher Direktor der Klinik Münsterland am RehaKlinikum Bad Rothenfelde, Vorstandssprecher des Forschungsverbundes Rehabilitationswissenschaften NRW und seit 2012 Leiter des Institutes für Rehabilitationsforschung Norderney. Unter seiner Leitung wurden zahlreiche Projekte zu zentralen Fragen und innovativen Konzepten der Rehabilitation umgesetzt.

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Greitemann sind:

  • ICF-Anwendung in der Rehabilitation Amputierter
  • Phantomschmerztherapie mittels Spiegeltherapie
  • Multimodale Rehabilitation chronischer Rückenschmerzen
  • Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit in der sozialmedizinischen Begutachtung
  • Behandler-Patient-Interaktion in der stationären Rehabilitation
  • Diagnostik von Arbeitsmotivation in der Rehabilitation
  • Wirksamkeit von Nachsorgemaßnahmen in der orthopädischen Rehabilitation
  • Partizipative Zielvereinbarungen in der stationären Rehabilitation
  • Präventiv-rehabilitativer Zugang in der orthopädischen Rehabilitation (Betsi)
  • Vorbereitende Informationen zu einer Rehabilitationsmaßnahme
  • Medizinisch-Beruflich Orientierte Rehabilitation (MBOR)

Prof. Greitemann studierte Humanmedizin an der Universität Köln, zudem Gesundheitsökonomie mit Diplomabschluss an der betriebswirtschaftlichen Akademie Chur (Schweiz). Er promovierte 1985 an der Universität Ulm zum Thema „Die Extensionstherapie in der Behandlung operativ und konservativ behandelter Patienten mit Lendenwirbelbeschwerden“ bei Prof. Dr. med. Potthoff und habilitierte sich mit der Arbeit „Asymmetrie der Haltung und der Rumpfmuskulatur nach einseitiger Armamputation und deren Auswirkungen auf die Statik“ an der WWU Münster 1995 unter Prof. Dr. med. Baumgartner.

Seit 2001 ist er außerplanmäßiger Professor an der Universität Münster. Prof. Greitemann lehrt an der Universität Münster im Fach Orthopädie und Technische Orthopädie, an der Universität Witten-Herdecke im Fach orthopädische Rehabilitation, an der Hochschule Wismar in den Fächern Orthopädie und Sportmedizin sowie an der Universität Osnabrück im Fach Sportmedizin.

Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem die folgenden:

  • Heine-Preis der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie 1995
  • MOT-Preis (Preis der Zeitschrift Medizinisch-Orthopädische Technik) 1998
  • Carl-Rabl-Preis der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden 2005

Forschungspreis der Gesellschaft für

Expertenfragen

Hinterlassen Sie eine Antwort

wpDiscuz

Einlagenverorgung